KURS 3

previous arrow
next arrow
Slider
PRODUKTION VON AUGMENTED-REALITY-ANWENDUNGEN MIT VISUELLER PROGRAMMIERUNG

Komplexere Ideen für AR-Apps lassen sich erst durch durch eigene Programmierung umsetzen. Glücklicherweise ist die visuelle Programmiersprache Bolt seit 2021 kostenlos in Unity integriert, sodass Kenntnisse der textbasierten Programmiersprache C# – die von Developer*innen trotzdem weiterhin verwendet wird – nicht mehr zwingend erforderlich sind.

Am ersten Tag dieser Weiterbildung erklären wir euch ganz anschaulich anhand von Bolt in Unity grundlegende Programmierkonzepte wie Anweisungen, Variablen, Kontrollstrukturen und Methoden, die ihr von Anfang an durch kleine Übungen verinnerlicht.

Am zweiten Tag konzentrieren wir uns auf Spezifika des AR-Development im Zusammenspiel von Unity, Vuforia und Bolt, um von Standardfunktionen abweichende, individuelle AR-Apps entwickeln zu können.

Und weil ihr euren Marker nicht immer nur um einen virtuellen Kubus, sondern um eure eigenen digitalen Inhalte erweitern wollt, folgt ein paar Tage später die Weiterbildung zur digitalen Medienproduktion …

Nächster Termin: 24./25.03.22, 10–16 Uhr

Bei dieser Weiterbildung werden Kenntnisse im Umgang mit dem Unity-Editor vorausgesetzt. Wir empfehlen euch, schon eigene Projektideen und Materialien mitzubringen, sie sind aber keine Voraussetzung.